Lionel Messi hat im prestigeträchtigen Testspiel zwischen Argentinien und Brasilien die Entscheidung herbeigeführt.

Der Superstar vom FC Barcelona schoss beim 1:0 der "Albiceleste" in der 92. Minute das Siegtor.

Als man in Doha, der Hauptstadt von Katar, in einer ereignisarmen Partie schon mit einer Nullnummer rechnen musste, stellte Messi seine Extraklasse unter Beweis. Umringt von vier Gegenspielern legte das Genie ein Dribbling hin, das er mit einem Flachschuss krönte. Der Ball passte haargenau zwischen Thiago Silvas Beinen hindurch in die entfernte untere Torecke. Messi sorgte somit persönlich dafür, dass er gegen den Erzrivalen Brasilien erstmals auf höchstem Niveau einen Sieg bejubeln konnte. Überdies entschied der Weltfussballer das Duell mit seinem Freund Ronaldinho zu seinen Gunsten. Die beiden hatten einst gemeinsam bei "Barça" gezaubert. Ronaldinho seinerseits gab in er "Seleçao" nach eineinhalb Jahren Absenz das Comeback. Unter Carlos Dunga war er ausser Rang und Traktanden gefallen. Bei seiner auffälligsten Aktion scheiterte Ronaldinho mit einem herrlichen Absatztrick an Argentiniens Goalie Sergio Romero (22.). Noch näher an einem Treffer für Brasilien war drei Minuten davor Dani Alves gestanden. Dieser hatte einen Lattenschuss zu verzeichnen.

Unter dem neuen Trainer Mano Menezes musste Brasilien die erste Niederlage und das erste Gegentor hinnehmen. Seinem Antipoden Sergio Batista, der vor kurzem als Nachfolger von Diego Armando Maradona bestätigt worden war, dürfte der Erfolg in Südamerikas Klassiker viele Sympathien einbringen. Im 90. Duell mit Brasilien gelang Argentinien der 34. Sieg (bei 23 Unentschieden und 33 Niederlagen). Die "Gauchos" haben im "Head-to-Head" wieder die Nase vorn.

Dass die Begegnung an einem ungewöhnlichen Ort ausgetragen wurde, nämlich im Scheich-Khalifa-Stadion von Doha, hängt wohl mit PR-Zwecken im Rahmen von Katars Bewerbung für die WM 2022 zusammen.

Argentinien - Brasilien 1:0 (0:0). - Tor: 92. Messi 1:0.

Argentinien: Romero; Zanetti, Pareja, Burdisso, Heinze; Banega, Mascherano, Pastore (70. D'Alessandro); Messi, Higuain (46. Lavezzi), Di Maria.

Brasilien: Victor; Dani Alves, David Luiz, Thiago Silva, Andre Santos; Elias, Lucas, Ramires (85. Jucilei); Ronaldinho (73. Douglas); Neymar (77. Andre), Robinho.

Bemerkungen: 19. Lattenschuss von Dani Alves. 39. Schuss von Messi an die Torumrandung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel