Auf dem Weg zum Erfolg scheint Real Madrids Trainer José Mourinho "Fairplay" aus seinem Wortschatz gestrichen zu haben.

Real Madrid führt in der 87. Minute 4:0 bei Ajax Amsterdam. Xabi Alonso lässt sich aufreizend viel Zeit und kassiert wegen Zeitspiels seine zweite gelbe Karte. Vier Minuten später tut es ihm Verteidiger Sergio Ramos gleich. Beide sind im für Real unwichtigen letzten Gruppenspiel gegen Auxerre gesperrt, können aber in den Achtelfinals wieder mittun. Mourinho tobt nach dem Spiel vor den TV-Kameras und beschwert sich über die beiden Platzverweise.

"Alles nur Show", sind sich die spanischen Medien am nächsten Tag einig. Die Sportzeitung "Marca" liefert auf ihrer Homepage auch gleich die Fotobeweise für die Unsportlichkeit Mourinhos. Der Portugiese flüstert seinem Ersatzgoalie Jerzy Dudek auf der Bank hinter vorgehaltener Hand etwas zu, dieser geht hinter das Tor von Iker Casillas und spricht während der Partie mit ihm. Casillas seinerseits nimmt sich wenig später Sergio Ramos zur Brust.

Ramos und Xabi Alonso kassieren wegen Zeitspiels, das bei diesem Spielstand absolut unnötig ist, ihre zweite Verwarnung. Und was für ein Zufall: Beide waren vorbelastet und wären bei einer weiteren gelben Karte gegen Auxerre im Achtelfinal-Hinspiel gesperrt gewesen. Die UEFA untersucht den Fall: "Wenn ein Verfahren nötig wird, dürfte dies in den nächsten zwei oder drei Tagen geschehen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel