Zwei Tage nach dem Sieg gegen die Anaheim Ducks erlitt Edmonton in der National Hockey League die siebente Niederlage in den letzten acht Spielen.

Die Oilers verloren auswärts gegen die Phoenix Coyotes 0:5. Der Schweizer Goalie Martin Gerber war beim Team mit "Associated Coach" Ralph Krueger auch im dritten Spiel seit der Rückbeorderung in die NHL nur Ersatz.

Für die Gastgeber erzielten Martin Hanzal und Lee Stempniak, der sich zudem einen Assist gutschreiben liess, je zwei Tore -- das 1:0 fiel bereits nach 48 Sekunden. Phoenix' Torhüter Ilja Brysgalow feierte dank 23 Paraden seinen ersten Shutout in dieser Saison und den 20. insgesamt in der NHL.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel