Ohne Probleme kam der FC Barcelona in Athen zum ersten Auswärtssieg in der Champions League seit fünf Spielen und Dezember 2009 sowie zur vorzeitigen Qualifikation für die Achtelfinals.

Gegen Panathinaikos wäre auch ein höherer Erfolg möglich gewesen als das 3:0. Zum Doppeltorschützen avancierte der linke Flügel Pedro Rodriguez, während sich Sturmkollege Lionel Messi nach der Triplette vom vergangenen Wochenende in der Meisteschaft gegen Almeria mit einem Tor begnügen musste. Der Superstar aus Argentinien kann sich damit trösten, dass er dank seinem sechsten Tor in der Champions League auf Platz 2 des Rankings aufrückte. Besser ist bloss Inters Kameruner Samuel Eto'o (7).

Rubin Kasan hat sich eine minimale Chance auf den Einzug in die Achtelfinals der Champions League erhalten. Der russische Meister von 2009 gewann gegen den FC Kopenhagen mit 1:0 und kam in der Gruppe D bis auf einen Punkt an die zweitplatzierten Dänen heran. Christian Noboa erzielte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit per Handpenalty das Siegtor für die Russen.

Rubin Kasan - FC Kopenhagen 1:0 (1:0). - Tor: 45. Noboa (Handspenalty) 1:0.

Panathinaikos Athen - FC Barcelona 0:3 (0:1). - Tore: 27. Pedro 0:1. 63. Messi 0:2. 69. Pedro 0:3. - FC Barcelona: Valdes; Daniel Alves, Puyol, Piqué (71. Abidal), Adriano (76. Maxwell); Xavi, Mascherano, Iniesta; Messi, Villa, Pedro Rodriguez.

Rangliste (je 5 Spiele): 1. FC Barcelona 11. 2. FC Kopenhagen 7. 3. Rubin Kasan 6. 4. Panathinaikos Athen 2.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel