Genève-Servette kam innerhalb von einer Woche zum zweiten Sieg im Romand-Derby innert Wochenfrist in Freiburg. Auf das 5:1 liessen die Genfer einen 2:1-Sieg folgen.

Eric Walsky entschied die Partie mit seinem vierten Saisontreffer. Der amerikanisch-schweizerische Doppelbürger war drei Minuten vor Spielende in doppelter Überzahl erfolgreich. Dabei profitierte Walsky davon, dass Gottérons Aggressiv-Leader Shawn Heins schon kurz nach Beginn von Gottérons Boxplay in einfacher Unterzahl mit einem Crosscheck für eine weitere Schwächung des Heimteams sorgte.

Gottéron kassierte damit die vierte Niederlage in Serie, während sich die Genfer am Playoff-Trennstrich etwas Luft verschafften. Die Torhüter waren noch die herausragenden Akteure in einem insgesamt langweiligen Derby, obschon Servette-Goalie Tobias Stephan beim ersten Gegentreffer keine gute Figur machte; Alain Birbaum brachte Gottéron in Überzahl mit einem Handgelenk-Hocheckschuss in Führung. Der Treffer zu Beginn des Mitteldrittels schien haltbar, da Stephan durch ein leichtes Entgegenfahren den weiteren Torwinkel öffnete. Der Österreicher Oliver Setzinger glich aber kurz darauf mit einem Sololauf für Servette aus.

BCF-Arena. - 6900 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stricker, Dumoulin/Zosso. - Tore: 22. Birbaum (Aubin/Ausschluss Mercier) 1:0. 25. Setzinger (Fritsche/Ausschlüsse Lauper; Florian Conz) 1:1. 57. Walsky (Toms, Bezina/Ausschuss Collenberg, Heins) 1:2. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 6mal 2 Minuten gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Jeannin; Toms.

Gottéron: Huet; Heins, Birbaum; Loeffel, Ngoy; Abplanalp, Collenberg; Leuenberger; Leblanc, Aubin, Knoepfli; Melin, Jeannin, Benjamin Plüss; Sprunger, Mowers, Lachmatow; Lauper, Lüssy, Wirz; Hasani.

Servette: Stephan; Vukovic, Bezina; Pothier, Mercier; Gobbi, Höhener; Breitbach; Toms, Setzinger, Fritsche; Déruns, Savary, Salmelainen; Walsky, Trachsler, Flurin Randegger; Pivron, Berthon, Florian Conz.

Bemerkungen: Gottéron ohne Botter und Rytz (beide verletzt), Bykow (krank), Lukas Gerber (gesperrt), Servette ohne Rubin, Rivera, Cadieux (alle verletzt). - 1. NLA-Spiel von Björn Melin (Sd/zuletzt Neftechimik Nischnekamsk/KHL). - Pfosten: 37. Breitbach, 39. Walsky. - 57. Timeout Servette. - Gottéron von 59:05 bis 59:35 ohne Torhüter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel