Felix Gottwald feierte in Kuusamo seinen 22. Sieg im Weltcup der Nordischen Kombination.

Der 34-jährige Österreicher gewann den zweiten Wettkampf der Saison nach eindrucksvoller Langlaufleistung vor dem Norweger Mikko Kokslien und dem Weltcup-Titelverteidiger Jason Lamy-Chappuis, der am Freitag triumphiert hatte.

Tim Hug gelang die beste Leistung des Schweizer Quartetts. Der Solothurner erreichte als 15. seine beste Weltcup-Klassierung. Hug war der einzige Schweizer in den Punkterängen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel