Der derzeit verletzte alpine Skifahrer Beat Feuz dürfte im neuen Jahr sein Comeback geben können.

Bei einer MRI-Untersuchung im Berner Salem-Spital wurde ein Korbhenkelriss des inneren Meniskus als Ursache einer Blockade festgestellt. Mittels arthroskopischem Eingriff am linken Knie soll die Blessur am Donnerstag behandelt werden.

Bei normalem Heilungsverlauf dürfte der dreifache Junioren-Weltmeister von 2007 bereits nach Neujahr sein Comeback geben können. Der 23-jährige Berner hatte sich die Verletzung am Wochenende in der Weltcup-Abfahrt von Lake Louise (Ka) zugezogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel