Didier Cuche hat das erste Training für die Weltcup-Abfahrt vom Freitag in Beaver Creek, Colorado (USA), klar dominiert.

Der Neuenburger war über eine halbe Sekunde schneller als der zweitplatzierte Franzose Adrien Théaux. Dahinter folgt, angeführt von Michael Walchhofer, ein "Paket" mit vier Österreichern.

Er habe sich um einiges wohler gefühlt als zuletzt in Lake Louise, sagte Cuche. Die dortige eisige Unterlage hatte ihm nicht behagt. "Die Piste ist griffig. Ein Traum, hier zu fahren." An seiner Fahrt hatte der 36-jährige mit Ausnahme von einigen kleinen Fehlern nichts zu bemängeln. Cuche könnte deshalb auch gut damit leben, wenn es keine weitere Trainingsfahrt geben würde. Für die nächsten Tage werden für Beaver Creek stürmische Winde und Schneefall vorausgesagt. Aus diesem Grund war auch das erste Training um einen Tag vorverlegt worden.

Carlo Janka, im Vorjahr Dreifach-Sieger in Beaver Creek, liess es zum Trainingsauftakt wie gewohnt gemütlicher angehen. Der Bündner büsste rund zwei Sekunden auf Cuche ein. Schneller als Janka waren Patrick Küng, der als Zwölfter zweitbester Schweizer war, Tobias Grünenfelder und Silvan Zurbriggen. Der Walliser zeigte auf, dass er das Theater um seinen Ausschluss aus dem Schweizer Quartier in Lake Louise gut weggesteckt hat.

Beaver Creek, Colorado (USA). Erstes Training für die Weltcup-Abfahrt vom Freitag: 1. Didier Cuche (Sz) 1:47,80. 2. Adrien Théaux (Fr) 0,57 zurück. 3. Michael Walchhofer (Ö) 0,66. 4. Klaus Kröll (Ö) 0,77. 5. Hans Grugger (Ö) 0,89. 6. Georg Streitberger (Ö) 0,91. 7. Erik Guay (Ka) 0,92. 8. Bode Miller (USA) 1,11. 9. Aksel Lund Svindal (No) 1,14. 10. Kjetil Jansrud (No) 1,17. Ferner: 12. Patrick Küng (Sz) 1,30. 14. Tobias Grünenfelder (Sz) 1,40. 17. Silvan Zurbriggen (Sz) 1,58. 18. Mario Scheiber (Ö) 1,60. 19. Benjamin Raich (Ö) 1,62. 23. Carlo Janka (Sz) 2,08. 53. Marc Gisin (Sz) 4,17. 58. Sandro Viletta (Sz) 4,95. 59. Ami Oreiller (Sz) 5,00. 62. Christian Spescha (Sz) 5,18.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel