Die New York Knicks bleiben dank eines starken dritten Viertels auch gegen den Stadtrivalen auf Erfolgskurs.

Das 111:100 gegen die New Jersey Nets war der siebte Sieg in den letzten acht Spielen, damit haben die Knicks mit ihrem besten Spieler Amare Stoudamire (35 Punkte) erstmals seit fast sechs Jahren zu diesem Zeitpunkt der Saison eine positive Bilanz (10:9) vorzuweisen. Entscheidenden Anteil am Ausbau der Serie hatte in der Nacht auf Mittwoch der Zwischenspurt. Vor dem dritten Viertel lagen die Knicks noch 55:58 zurück, zwölf Minuten später führten sie 88:73 und gaben den Vorsprung nicht mehr aus den Händen.

Die NBA-Resultate vom Dienstag: Cleveland Cavaliers - Boston Celtics 87:106. Orlando Magic - Detroit Pistons 90:79. Philadelphia 76ers - Portland Trail Blazers 88:79. New York Knicks - New Jersey Nets 111:100. Memphis Grizzlies - Los Angeles Lakers 98:96. Sacramento Kings - Indiana Pacers 98:107. Golden State Warriors - San Antonio Spurs 98:118.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel