Die Schweizer Kombinierer Tim Hug als 23. und Seppi Hurschler als 25. schafften beim Weltcup der Kombinierer in Lillehammer eine Klassierung in den Weltcup-Punkterängen.

Der Norweger Mikko Kokslien feierte seinen ersten Weltcup-Sieg. Von Position 16 nach dem Springen stiess er innert 7 km zur Spitzengruppe um Jason Lamy Chappuis vor. Er machte in dieser Phase 48 Sekunden auf den Olympiasieger aus Frankreich gut. Im letzten Anstieg löste sich Kokslien von Lamy Chappuis, seinem letzten Begleiter. Der Franzose, der beim Saisonauftakt die Ränge 1 und 3 belegt hatte, konsolidierte seine Führung im Gesamtweltcup. Der Österreicher Felix Gottwald lief von der 32. Position nach dem Springen noch aufs Podest.

Hug wurde für die beste Sprungleistung im Schweizer Team mit seiner dritten Top-30-Klassierung im dritten Rennen dieser Saison belohnt. Hurschler war in der Loipe erneut einer der Besten und machte 14 Ränge gut.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel