Der HC Davos gewann das Spitzenspiel der 31. NLA-Runde deutlich.

Die Bündner schlugen daheim den EV Zug mit 8:4. Schon nach 3:46 Minuten führte das Team von Arno del Curto dank Toren von Taticek, Forster und Ramholt 3:0. Leader Kloten und der SC Bern feierten Auswärtssiege. Die Zürcher gewannen in Ambri 2:1, die Berner in Rapperswil mit dem gleichen Resultat, aber nach Penaltyschiessen.

Im Kampf um die Playoff-Plätze kam Biel zu einem 3:2-Erfolg nach Verlängerung gegen Fribourg. Die SCL Tigers bezwangen Lugano 4:2. Die Emmentaler sorgten mit zwei Toren in den letzten vier Minuten für die Entscheidung.

Resultate der 31. Runde: Biel - Fribourg 3:2 (0:1 ,0:1, 2:0, 1:0) n.V. Ambri-Piotta - Kloten Flyers 1:2 (0:1, 0:1, 1:0). SCL Tigers - Lugano 4:2 (0:1, 2:1, 2:0). Davos - Zug 8:4 (3:1, 3:2, 2:1). Rapperswil-Jona Lakers - Bern 1:2 (1:0, 0:0, 0:1, 0:0) n.P..

Rangliste: 1. Kloten Flyers 30/69. 2. Davos 30/66. 3. Zug 30/59. 4. Bern 30/55. 5. SCL Tigers 31/48. 6. ZSC Lions 30/44 (86:92). 7. Fribourg 30/44 (94:83). 8. Genève-Servette 29/40. 9. Biel 31/35. 10. Lugano 30/32. 11. Rapperswil-Jona Lakers 31/31. 12. Ambri-Piotta 30/20.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel