Oklahoma City Thunder, das Team des Romand Thabo Sefolosha, besiegte die Golden State Warriors mit 114:109.

Die Thunder dominierten die Partie deutlicher als es das Resultat aussagt. Oklahoma City führte schon nach wenigen Minuten 18:2 und erspielte sich einen Maximalvorsprung von 23 Punkten. Erst im letzten Viertel spielten sich die Golden State Warriors nochmals heran. Defensivspezialist Sefolosha machte eine gute Figur. Der Coach setzte ihn auf Topskorer Monta Ellis an. Dank Sefoloshas Deckung gelangen Ellis in den ersten 22 Minuten bloss fünf Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel