Die Stadt Zürich hat den geplanten Architektur-Wettbewerb für das neue Fussballstadion auf dem Hardturm-Gelände (vorerst) abgesagt. Dieser hätte am 17. Dezember öffentlich ausgeschrieben werden sollen.

Weil das Zürcher Parlament dem Stadtrat jedoch kürzlich den Auftrag gab, die Aufgaben und Leistungen im Budget für das Jahr 2011 um 220 Millionen zu kürzen, zog dieser nun die Handbremse.

Geplant war, bis im Sommer 2016 den Ersatz für das im Winter 2008 abgerissene Hardturm-Stadion errichtet zu haben. Dann hätten der FC Zürich und die Grasshoppers vom Leichtathletikstadion Letzigrund in die Fussball-Arena wechseln und dort ihre Spiele in der Axpo Super League austragen können. Für die weitere Planung hatte der Stadtrat im Juli beim Gemeinderat einen Projektierungskredit von 10,7 Millionen Franken beantragt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel