Benjamin Weger hat beim Weltcup in Pokljuka (Sln) im Rennen über 20 km für einen Exploit gesorgt. Der erst 21-jährige Walliser wurde Zweiter.

Weger zeigte vorab im Schiessstand eine hervorragende Leistung. In den vier Serien verfehlte er ein einziges Mal das Ziel. Weger, der jüngste Athlet im Schweizer Team, musste derart lediglich dem Österreicher Daniel Mesotitsch den Vortritt lassen.

Besser klassiert als Weger war im Weltcup bislang noch kein Schweizer. Matthias Simmen vor vier Jahren in Hochfilzen (Ö) und Thomas Frei im letzten Winter ebenfalls in Pokljuka waren im Sprint jeweils Dritter geworden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel