vergrößernverkleinern
Lena Schöneborn (M.) gewann 2008 in Peking Olympisches Gold im Modernen Fünfkampf © getty

Die Deutsche Sporthilfe sucht den Sportler des "Monats Juli". Thomas Lurz, Lena Schöneborn und Jörg Fiedler stehen zur Wahl.

München - Zwei Europameister nehmen es mit einem Weltmeister auf:

Bei der Wahl der Deutschen Sporthilfe zum "Sportler des Monats" nehmen es Lena Schöneborn (Moderner Fünfkampf) und Degenfechter Jens Fiedler mit Langstreckenschwimmer Thomas Lurz auf.

Während Lurz in Schanghai über 5 Kilometer seine zehnte WM-Goldmedaille gewann, ist es für Fiedler die erste goldene bei internationalen Titelkämpfen.

Olympiasiegerin Schöneborn, die ein Jahr vor den Olympischen Spielen in London im englischen Medway den EM-Titel gewann, vertritt das "schwache" Geschlecht.

SPORT1 stellt die Nominierten für den Juni vor (in alphabetischer Reihenfolge):

Jörg Fiedler (Fechten)

Degenfechter Jörg Fiedler musste 14 Jahre auf seine erste Einzelmedaille bei einem internationalen Großereignis warten. Mit Gold bei der EM in Sheffield zeigte der 33-Jährige eindrucksvoll seine Klasse.

Auf dem Weg zum Titel schaltete er mit dem Tauberbischofsheimer Sven Schmid und dem Franzosen Jean-Michel Lucenay die beiden Titelträger der vergangenen Jahre aus.

Thomas Lurz (Schwimmen)

Mit seinem Weltmeistertitel über die 5km sorgte Thomas Lurz für den Glanzpunkt im Team des DSV. Der Würzburger Ausnahmeathlet siegte bereits zum siebten Mal in Folge über diese Strecke und sicherte sich seinen mittlerweile zehnten WM-Titel.

Mit Silber über die 10km-Distanz und Bronze im Teamwettbewerb über fünf Kilometer avancierte der "Freiwasser-Schwimmer des Jahrzehnts" zum erfolgreichsten deutschen Schwimmer in Shanghai.

Lena Schöneborn (Moderner Fünfkampf)

Lena Schöneborn sicherte sich dank einer überragenden Laufleistung im abschließenden Combined-Event den Titel bei den Fünfkampf-Europameisterschaften im britischen Medway. Am Ende ging die Bonnerin mit großem Vorsprung über die Ziellinie.

Für die Olympiasiegerin von Peking 2008 war es der erste EM-Titel im Einzelwettbewerb. In der Mannschaftswertung holte sich Schöneborn zusammen mit Eva Trautmann und Annika Schleu die Silbermedaille hinter dem ungarischen Team.

Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe:

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Auf www.sport1.de/sportler-des-monats informiert SPORT1 exklusiv über die Nominierung zur Wahl des "Sportler eines Monats" und stellt den jeweiligen Wahl-Sieger vor.

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

Abstimmung bereits seit 2003

"Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich. Über unsere Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe bieten wir unseren SPORT1.de-Usern weitere attraktive Inhalte zur deutschen Sport-Elite", sagt SPORT1-Geschäftsführer Zeljko Karajica.

Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel