vergrößernverkleinern
Thomas Lurz hat bereits 16 WM-Medaillen in seiner Sammlung © dpa Picture Alliance

Der Freiwasserschwimmer gewinnt die Wahl zum Sportler des Monats Juli. Fiedler und Schöneborn landen auf den Plätzen.

Frankfurt/München ? Thomas Lurz ist "Sportler des Monats" Juli.

Der Freiwasserschwimmer hielt bei der Schwimm-WM in Schanghai die deutschen Farben hoch und gewann einen kompletten Medaillensatz.

Silber über 10km ließ er Bronze mit der Staffel folgen. Krönender Abschluss war sein Sieg über die 5km-Distanz. Es war sein siebter WM-Titel in Folge auf dieser Strecke und der insgesamt zehnte WM-Sieg für den Würzburger.

Mit großer Mehrheit von 53,3 Prozent wählten ihn die 3.800 geförderten Sporthilfe-Athleten zu ihrem "Sportler des Monats" Juli.

Zweiter wurde Fechter Jörg Fiedler, der in Sheffield mit dem Degen Europameister wurde (24,1 Prozent).

Den dritten Platze belegte Lena Schöneborn (22,6), die sich im britischen Medway bei der Europameisterschaft der Modernen Fünfkämpfer erstmals den Einzeltitel sichern konnte.

London ist das große Ziel

"Ich freue mich über die Wahl zum Sportler des Monats. Von den Kollegen gewählt zu werden, ist eine besondere Ehre", sagte der Thomas Lurz gegenüber der Sporthilfe.

Die Weltmeisterschaften sind für ihn aber nur Durchgangsstation auf dem Weg zu den Olympischen Spielen im nächsten Jahr. "In London ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, das ist das große Ziel."

Der "Sportler des Monats" wird von den 3.800 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe ermittelt - unterstützt vom Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Auf www.sport1.de/sportler-des-monats informiert SPORT1 exklusiv über die Nominierung der drei erfolgreichsten Sportler eines Monats und stellt den jeweiligen Wahl-Sieger vor.

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

Abstimmung bereits seit 2003

"Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich. Über unsere Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe bieten wir unseren SPORT1.de-Usern weitere attraktive Inhalte zur deutschen Sport-Elite", sagt SPORT1-Geschäftsführer Zeljko Karajica.

Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel