vergrößernverkleinern
Felix Loch, Franziska Preuss und Maximilian Arndt (v. l.) stehen zur Wahl © getty

Die Sporthilfe sucht den Sportler des Monats Januar. Zur Wahl stehen Franziska Preuß, Maximilian Arndt und Felix Loch.

München - Schießstand, Loipe oder Eiskanal?

Bei der Wahl der Deutschen Sporthilfe zum "Sportler des Monats" Januar kommt die Konkurrenz von Biathletin Franziska Preuß nicht mit dem Gewehr und auf dünnen Latten daher, sondern aus dem Eiskanal.

Neben der 17-Jährigen sind Rodel-Olympiasieger Felix Loch und Bobfahrer Maximilian Arndt nominiert.

SPORT1 stellt die Nominierten für den Januar vor (in alphabetischer Reihenfolge):

Maximilian Arndt (Bobsport)

Bob-Pilot Maximilian Arndt sicherte sich bei den Europameisterschaften im sächsischen Altenberg nach der Silbermedaille im Zweierbob, überraschend den Europameistertitel in der Königsdisziplin Vierer.

Mit seinen Anschiebern Marko Hübenbecker, Alexander Rödiger und Martin Putze dominierte der 24-jährige mit zwei herausragenden Läufen die Konkurrenz nach Belieben und siegte mit 0,66 Sekunden Vorsprung vor dem amtierenden Zweierbob-Weltmeister Alexander Subkow.

Felix Loch (Rodeln)

Rodel-Olympiasieger Felix Loch ist auf bestem Wege in die Fußstapfen Georg Hackls zu treten und nach 21 Jahren den Gesamt-Weltcupsieg im Rennrodeln zurück nach Deutschland zu holen.

Im Januar konnte der 22-jährige mit Erfolgen am Königssee, in Oberhof und in Winterberg drei Weltcup-Siege in Folge feiern.

Mit der Teamstaffel machte Loch den Gewinn des Gesamt-Weltcups nach Siegen in Oberhof und in Winterberg vorzeitig perfekt.

Franziska Preuß (Biathlon)

Mit drei Goldmedaillen und einem zweiten Platz war Biathletin Franziska Preuß die erfolgreichste Athletin der erstmals ausgetragenen Olympischen Jugend-Winterspiele in Innsbruck.

Nach Gold im Sprint-Wettbewerb und der Silbermedaille in der Verfolgung über 7,5km, siegte die 17-jährige auch mit der 4x6km-Biathlon-Staffel, sowie mit der Mixed-Staffel aus Biathleten und Skilangläufern.

Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Auf www.sport1.de/sportler-des-monats informiert SPORT1 exklusiv über die Nominierung der drei erfolgreichsten Sportler eines Monats und stellt den jeweiligen Wahl-Sieger vor.

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

Abstimmung bereits seit 2003

"Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich.

Über unsere Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe bieten wir unseren SPORT1.de-Usern weitere attraktive Inhalte zur deutschen Sport-Elite", sagt SPORT1-Geschäftsführer Zeljko Karajica.

Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel