vergrößernverkleinern
Zur Wahl im August stehen nur Weltmeister © getty

Die Sporthilfe sucht den Sportler des Monats August. Nominiert sind der Frauen-Doppelvierer, Max Hoff und Raphael Holzdeppe.

Frankfurt am Main/München - Bei der Wahl der Deutschen Sporthilfe zum Sportler des Monats August gehören ausschließlich Weltmeister zu den Nominierten. Der Frauen-Doppelvierer im Rudern wurde bei der WM in Südkorea seiner Favoriten gerecht und gewann den Titel.

Das gilt allerdings auch für die anderen beiden Anwärter auf die Auszeichnung. Kanu-Rennsportler Max Hoff beeindruckte mit seiner Leistung über 1000 Meter und dem fünften Weltmeistertitel seiner Karriere.

Auch Raphael Holzdeppe wurde im August Weltmeister. Nicht auf dem Wasser, wie die anderen beiden, sondern als erster Deutscher im Stabhochspringen bei der Leichtathletik-WM im russischen Moskau.

SPORT1 stellt die Nominierten in alphabetischer Reihenfolge vor:

Frauen-Doppelvierer (Rudern)

Der Doppelvierer der Frauen in der Besetzung Britta Oppelt, Annekatrin Thiele, Carina Bär und Julia Richter gewann bei den Weltmeisterschaften im südkoreanischen Chungju in bemerkenswerter Art und Weise die Goldmedaille. Das Boot wurde dabei seiner großen Favoritenrolle gerecht, verteidigte seinen WM-Titel erfolgreich und krönte damit eine glänzende Saison ohne Niederlage.

Max Hoff (Kanu-Rennsport)

Max Hoff gewann im Kajak-Einer über 1000 m vor dem Australier Ken Wallace die Goldmedaille. Der Essener feierte seinen Sieg nach einem taktisch klug eingeteilten Rennen ausgelassen. Der 30-Jährige reckte nach der Zieldurchfahrt die Faust in die Höhe und brüllte seine Freude lautstark heraus. Für den Olympiadritten von London war es der fünfte WM-Titel seiner Karriere.

Raphael Holzdeppe (Leichtathletik)

Raphael Holzdeppe sicherte sich bei der Leichtathletik-WM in Moskau als erster deutscher Stabhochspringer sensationell WM-Gold. Der 23-jährige Höhenjäger aus Zweibrücken überquerte 5,89 im ersten Versuch und bezwang den beherrschenden Kontrahenten der letzten Jahre, den Franzosen Renaud Lavillenie. Holzdeppe und Teamkollege Björn Otto, der Bronze holte sorgten zudem für die ersten WM-Medaillen deutscher Stabhochspringer seit 2007.

Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Auf www.sport1.de/sportler-des-monats informiert SPORT1 exklusiv über die Nominierung der drei erfolgreichsten Sportler eines Monats und stellt den jeweiligen Wahl-Sieger vor.

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

Abstimmung bereits seit 2003

Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich. Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel