vergrößernverkleinern
Später mit Kranz hat es Kienle wohl schon mehr realisiert, was er da vollbracht hat
Sebastian Kienle wurde auf Hawaii Weltmeister im Triathlon Langdistanz © imago

Die Sporthilfe sucht den Sportler des Monats Oktober: Medaillensammler auf dem Rad, ein Triathlet oder ein Marathon-Debütant?

Frankfurt am Main/München - Bei der Wahl der Deutschen Sporthilfe zum Sportler des Monats Oktober duellieren sich drei Männer um den Titel.

Joachim Eilers sammelte bei der Bahnrad-EM drei Medaillen. Leichtathlet Arne Gabius feierte bei seinem Marathon-Debüt gleich einen Rekord. Sebastian Kienle ließ beim Iron Man auf Hawai die Konkurrenz hinter sich.

SPORT1 stellt die Nominierten in alphabetischer Reihenfolge vor:

Joachim Eilers (Bahnrad)

Joachim Eilers feierte bei der Bahnrad-EM im französischen Übersee-Département Guadeloupe gleich drei Medaillen. Nach dem Titel im Teamsprint mit Robert Förstemann und Tobias Wächter sicherte sich der Chemnitzer im nicht-olympischen 1.000-Meter-Zeitfahren die Silbermedaille. Am letzten Wettkampftag gelang ihm im Keirin dann sein zweiter Sieg.

Arne Gabius (Leichtathletik)

Der Ausflug von der Bahn auf die Straße hat sich gelohnt. Der Langstreckenläufer gab in Frankfurt sein Marathon-Debut und sorgte dort für viel Begeisterung. Mit 2:09:32 Stunden gab er das schnellste Marathon-Debut, das je einem Deutschen gelungen ist. Mit einer guten Krafteinteilung war er der einzige Spitzenläufer, der sich auf der zweiten Marathon-Hälfte noch steigern konnte.

Sebastian Kienle (Triathlon)

Der Kraichgauer Sebastian Kienle hat nach der Europameisterschaft auch die Weltmeisterschaft im Langdistanz-Triathlon gewonnen. Beim Ironman auf Hawaii distanzierte der 30-Jährige seine Konkurrenten um mehr als fünf Minuten. Nach einem fast vierminütigen Rückstand auf die Top-Schwimmer schloss er auf dem Rad nicht nur zur Spitze auf, sondern setzte sich ab und konnte seinen Vorsprung bis ins Ziel verteidigen.

Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Auf www.sport1.de/sportler-des-monats informiert SPORT1 exklusiv über die Nominierung der drei erfolgreichsten Sportler eines Monats und stellt den jeweiligen Wahl-Sieger vor.

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

Abstimmung bereits seit 2003

Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich. Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel