vergrößernverkleinern
Rainer Schüttler erreichte 2008 das Halbfinale in Wimbledon © getty

Benjamin Becker zieht gegen Llodra ins Halbfinale von 's-Hertogenbosch ein, Rainer Schüttler nach einem Krimi ebenfalls.

's-Hertogenbosch - Benjamin Becker (Orscholz) ist beim ATP-Turnier im niederländischen 's-Hertogenbosch ins Halbfinale eingezogen.

Zwei Tage nach seinem 28. Geburtstag gewann Becker im Viertelfinale gegen den Franzosen Michael Llodra 7:6 (8:6), 7:5. (DATENCENTER: Alle Tennis-Ergebnisse)

In der Runde der letzten Vier beim mit 450.000 Euro dotierten Rasenturnier trifft Becker nun auf seinen Landsmann Rainer Schüttler (Korbach/Nr. 4), der den Franzosen Jeremy Chardy in einem Krimi nach zweieinhalb Stunden mit 7:6, 3:6, 7:6 (12:10) niederrang.

Für den Weltranglisten-82. Becker wird es das erste Halbfinale auf der ATP Tour seit September 2007, Schüttler erreichte im Januar in Chennai zuletzt die Runde der letzten Vier.

Barrois verpasst ihr erstes Halbfinale

Im Entscheidungsatz lag Schüttler bereits mit 3:5 in Rückstand, ehe er seinem Kontrahenten den Aufschlag abnahm und sogar mit 6:5 führte. Im Tiebreak vergab Schüttler beim Stande von 6:3 drei Matchbälle in Folge, markierte am Ende dann aber doch noch den entscheidenden Punkt.

Kristina Barrois ist dagegen beim WTA-Turnier an gleicher Stätte im Viertelfinale ausgeschieden.

Die 27-Jährige aus Stuttgart unterlag der belgischen Qualifikantin Yanina Wickmayer 1:6, 1:6. Damit verpasste Barrois beim mit 220.000 Dollar dotierten Rasenturnier ihr erstes Halbfinale auf der WTA Tour.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel