vergrößernverkleinern
Philipp Petzschner gewann 2008 in Wien sein bisher einziges ATP-Turnier © getty

Petzschner setzt sich beim Turnier in Metz gegen einen Lokalmatador durch. In Bukarest bezwingt Greul einen gesetzten Österreicher.

München - Davis-Cup-Spieler Philipp Petzschner und Simon Greul haben bei ATP-Turnieren das Viertelfinale erreicht.

Der an Vier gesetzte Petzschner setzte sich in Metz 7:6 (7:3), 6:3 gegen Michael Llodra aus Frankreich durch und bekommt es nun mit Llodras Landsmann Richard Gasquet oder Christophe Rochus aus Belgien zu tun.

Der Stuttgarter Greul überraschte in Bukarest als einziger Deutscher Starter im Achtelfinale mit einem 6:1, 6:4-Erfolg gegen den an Nummer sechs gesetzten Österreicher Daniel Köllerer.

Im Viertelfinale trifft Greul, der in seinem Auftaktmatch den Belgier Steve Darcis ausgeschaltet hatte, auf den Argentinier Maximo Hernandez.

Wörle scheitert in Taschkent

Für Kathrin Wörle ist das WTA-Turnier in Taschkent nach dem Achtelfinale beendet. Die 25-Jährige aus Bad Wörishofen musste sich der an Nummer zwei gesetzten Mitfavoritin Shahar Peer (Israel) mit 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Zuvor hatte Anna-Lena Grönefeld in Seoul das Viertelfinale erreicht. Nach dem 6:7 (5:7), 6:4, 6:3 gegen Chang Kai-Chen aus Taiwan trifft sie nun auf dessen Landsmännin Yung-Jan Chan (DATENCENTER: Alle WTA-Turniere).

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel