vergrößernverkleinern
Benjamin Becker scheitert an Federico Delbonis
Benjamin Becker gewann im Juni 2009 sein bislang einziges ATP-Turnier © getty

Benjamin Becker kegelt nach Satzrückstand den Spanier Tommy Robredo aus dem Turnier. Für "Kohli" ist ein Franzose zu stark.

München - Benjamin Becker ist als erster deutscher Profi ins Achtelfinale des ATP-Turniers in Miami eingezogen.

Becker erreichte gegen den an Nummer 18 gesetzten Spanier Tommy Robredo durch einen überraschenden 1:6, 6:4, 7:6 (7:1)-Erfolg die Runde der letzten 16.

Der Davis-Cup-Spieler kämpft nun gegen Andy Roddick um die Teilnahme am Viertelfinale. (DATENCENTER: Ergebnisse Miami)

Der US-Star ließ dem Ukrainer Serhij Stakhovskyi beim deutlichen 6:2, 6:1 nicht den Hauch einer Chance.

Schon beim Finaleinzug von Indian Wells in der vergangenen Woche hatte Roddick seine starke Form unter Beweis gestellt.

Tsonga zu stark für Kohlschreiber

Trotz des Becker-Erfolges haben sich die Reihen der deutschen Tennis-Asse weiter gelichtet.

Der Augsburger Philipp Kohlschreiber scheiterte in der dritten Runde gegen den an Position acht eingestuften Australian-Open-Halbfinalisten Jo-Wilfried Tsonga glatt mit 2:6, 5:7.

Neben Becker ist von den acht angetretenen Deutschen lediglich noch Philipp Petzschner im Rennen. (Alle Tennis-News)

Gegner des Bayreuthers in der dritten Runde ist am Dienstag der an Nummer fünf gesetzte Schwede Robin Söderling. Petzschner hatte in der zweiten Runde den Serben Janko Tipsarevic ausgeschaltet.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel