vergrößernverkleinern
Philipp Kohlschreiber hat seit 2001 über zwei Millionen US-Dollar gewonnen © getty

In Madrid führt der letzte im Einzel verbliebene Deutsche den Spanier Carlos Moya vor. In Runde zwei wartet ein Top-Ten-Spieler.

Madrid - Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber hat beim ATP-Turnier in Madrid die zweite Runde erreicht.

Zwei Tage vor seinem 25. Geburtstag gewann der Augsburger 6:2, 6:2 gegen den Spanier Carlos Moya, der einstigen Nummer 1 in der Welt, und trifft am Mittwoch auf den an Nummer zehn gesetzten Schweizer Stanislas Wawrinka.

Kohlschreiber ist in Madrid der letzte Deutsche im Einzel. Am späten Montagabend hatte Wimbledon-Halbfinalist Rainer Schüttler (Korbach) sein Auftaktmatch gegen den Tschechen Tomas Berdych mit 1:6, 2:6 verloren.

Zuvor war Nicolas Kiefer (Hannover) ebenfalls in der ersten Runde in drei Sätzen an dem Letten Ernests Gulbis gescheitert.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel