vergrößernverkleinern
Rainer Schüttler trifft in der Runde der letzten 16 auf Dominik Hrbaty © getty

Die beiden Deutschen stehen bei den ATP-Turnieren in St. Petersburg und Basel in der Runde der letzten 16. Tommy Haas musste absagen.

St. Petersburg/Basel - Rainer Schüttler und Benjamin Becker haben bei den ATP-Turnieren in St. Petersburg und Basel das Achtelfinale erreicht.

Wimbledon-Halbfinalist Schüttler feierte gegen den einheimischen Igor Kunizyn durch ein 6:2, 6:3 im zweiten Duell den ersten Sieg.

Der 32-Jährige aus Korbach trifft nach seinem Erfolg in 79 Minuten nun in der Runde der letzten 16 auf den Slowaken Dominik Hrbaty.

Ebenfalls noch im Wettbewerb ist in der alten Zarenstadt der Hamburger Mischa Zverev, der sich über die Qualifikation ins Hauptfeld spielte.

Überraschender Sieg gegen Wawrinka

Qualifikant Becker besiegte überraschend den an Nummer fünf gesetzten Schweizer Stanislas Wawrinka im ersten Duell überhaupt mit 3:6, 7:6 (7:5) und 7:6 (7:5).

Der 27-Jährige aus Orscholz trifft in der Runde der letzten 16 auf den Franzosen Nicolas Devilder oder den Ravensburger Andreas Beck, der als "lucky loser" für Tommy Haas ins Feld rutschte.

Der gebürtige Hamburger hatte seinen Start am Montag wegen neuerlicher Schulterprobleme abgesagt.

Sechs Deutsche im 32-er-Feld

Im 32er-Feld von Basel sind insgesamt sechs Deutsche vertreten. Im Hauptfeld gesetzt waren Nicolas Kiefer, Philipp Petzschner sowie Denis Gremelmayr und Philipp Kohlschreiber, die in einem direkten Duell aufeinandertreffen.

Topgesetzt ist der Weltranglistenzweite und Vorjahressieger Roger Federer aus der Schweiz.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel