vergrößernverkleinern
Jelena Jankovic gewann bislang sechs WTA-Turniere © getty

Die Serbin wird vom Weltverband als Nr. 1 bestätigt und löst eine Landsfrau an der Spitze der Weltrangliste ab. Mit hauchdünnem Vorsprung.

Montreal - Kurz nach dem Viertelfinal-Aus in Montreal hatte Jelena Jankovic noch davon gesprochen, dass sie so den Platz an der Sonne der Damen-Tennis-Welt auch nicht verdient hätte.

Doch am späten Samstagnachmittag teilte die Profi-Vereinigung WTA mit, dass die Serbin ab dem 11. August als neue Nummer 1 der Weltrangliste geführt wird.

Mit 3620 Punkten wird die 23-Jährige das Klassement vor ihrer Vorgängerin und Landsfrau Ana Ivanovic anführen - mit der Winzigkeit von 8 Zählern Vorsprung.

Jankovic ist die 18. Spielerin, die seit Einführung dieser Wertung an der Spitze steht.

"Kann dir niemand wegnehmen"

"Seitdem ich ein kleines Mädchen war, ist es mein Traum die Nummer 1 zu werden", sagte Jankovic: "Das kann dir später niemand mehr wegnehmen."

Die künftige neue Nummer 1 war beim WTA-Turnier in Montreal im Viertelfinale mit 5:7, 2:6 an Dominika Cibulkova aus der Slowakei 5:7, 2:6 gescheitert.

Hätte Jankovic in Kanada das Finale erreicht, wäre sie bereits ab Montag Weltranglisten-Erste gewesen.

Ivanovic neun Wochen Erste

Vor Jelena Jankovic hatten Chris Evert, Evonne Goolagong Cawley, Martina Navratilowa, Tracy Austin, Serena Williams, Venus Williams, Justine Henin, Kim Clijsters, Jennifer Capriati, Arantxa Sanchez-Vicario, Amelie Mauresmo, Monica Seles, Steffi Graf, Martina Hingis, Lindsay Davenport, Maria Scharapowa und Ana Ivanovic an der Spitze der Weltrangliste gestanden.

Ivanovic war neun Wochen Weltranglisten-Erste.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel