vergrößernverkleinern
Noval Djokovic hat im Jahr 2011 bereits sechs Turniere gewonnen © getty

Der Serbe schlägt nach hartem Kampf den Briten und trifft im Finale gegen Rafael Nadal. Es ist bereits ihr viertes Finale 2011.

Rom - Der Weltranglistenerste Rafael Nadal und der in diesem Jahr noch ungeschlagene Novak Djokovic haben das Finale des Masters-Turniers in Rom erreicht.

Der spanische Sandplatzkönig Nadal besiegte im Halbfinale des mit 2,76 Millionen Euro dotierten Turniers Richard Gasquet (Frankreich/Nr. 16) mit 7:5, 6:1 und greift nach seinem sechsten Titel in Rom.

Der serbische Weltranglistenzweite Djokovic setzte seinen beeindruckenden Siegeszug auch im hart umkämpften Halbfinale beim 6:1, 3:6, 7:6 (7:2) nach über drei Stunden Spielzeit gegen Andy Murray (Großbritannien/Nr. 4) fort. (DATENCENTER: ATP-Weltrangliste)

Bereits viertes Finale gegen Nadal in diesem Jahr

Djokovic hat in diesem Jahr bereits sechs Turniere gewonnen und dabei Nadal in drei Finals bezwungen.

Von 26 Duellen gegen den Serben hat Nadal allerdings 16 gewonnen.

Unabhängig vom Ausgang des Endspiels bleibt der Spanier die Nummer eins der Welt.

Wozniacki verpasst Final-Einzug

Bei den Frauen hat die Weltranglistenerste Caroline Wozniacki aus Dänemark den Einzug ins Endspiel in Rom verpasst.

Die 20-Jährige verlor ihr Halbfinale gegen die Russin Maria Scharapowa (Nr. 7) 5:7, 3:6.

Scharapowa, Nummer acht der Welt, bekommt es im Finale mit Samantha Stosur (Australien/Nr. 6) zu tun.

Die letztjährige French-Open-Finalistin setzte sich 7:6 (8:6), 6:0 gegen Li Na (China/Nr. 4) durch.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel