vergrößernverkleinern
Dinara Safina verlor bei den Australian Open im Endspiel gegen Serena Williams © getty

Die Russin vergibt durch ihr Viertelfinal-Aus beim Turnier in Indian Wells die Chance auf den Tennisthron bei den Damen.

Indian Wells - Die Hoffnungen der Russin Dinara Safina auf die Übernahme der Spitze in der Tennis-Weltrangliste der Damen haben sich vorläufig zerschlagen.

Die topgesetzte Schwester des ehemaligen Weltranglistenersten Marat Safin unterlag im Viertelfinale der Weißrussin Wiktoria Assarenka 7:6 (7:4), 1:6, 3:6 und vergab damit ihre Chance, die US-Amerikanerin Serena Williams als Nummer eins abzulösen.

Um Platz eins zu übernehmen, hätte Safina ins Endspiel des 4,5-Millionen-Dollar-Turniers in Kalifornien einziehen müssen.

Kohlschreiber gescheitert

Vor Safinas unerwartetem K.o. war im parallel stattfindenden Herren-Turnier der Augsburger Philipp Kohlschreiber als letzter Deutscher ausgeschieden. (Auch Kohlschreiber streicht die Segel)

Der Davis-Cup-Spieler musste sich dem an Nummer zehn gesetzten Spanier Fernando Verdasco mit 4:6, 6:3, 1:6 geschlagen geben.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel