vergrößernverkleinern
Patrik Kühnen ist seit 2003 Kapitän des deutschen Davis-Cup-Teams © imago

Rainer Schüttler benennt Patrik Kühnen als deutschen Teamchef beim World-Team-Cup. Er holt sich das Okay seiner Teamkollegen.

Düsseldorf - Patrik Kühnen wird auch in diesem Jahr der Kapitän der deutschen Tennis-Mannschaft beim Arag World Team Cup (17. bis 23. Mai) sein. Damit betreut der 43 Jahre alte Davis-Cup-Coach das Gastgeber-Team bei der Mannschafts-WM im Düsseldorfer Rochusclub zum siebten Mal in Folge.

Deutschland spielt bei der 32. Austragung seit 1978 mit Rainer Schüttler (Korbach), Philipp Kohlschreiber (Augsburg), Nicolas Kiefer (Hannover) und Neuling Mischa Zverev (Hamburg).

Laut ATP-Reglement bestimmt nicht wie im Davis Cup (DATENCENTER: Ergebnisse - Davis-Cup) der nationale Verband den Teamchef, sondern der Spieler, der zum Zeitpunkt der Qualifikation bester Akteur auf der ATP-Weltrangliste war.

Kühnen zweimal Cup-Gewinner

Im deutschen Team war dies Rainer Schüttler. Der ehemalige Finalist der Australian Open sagte: "Zum Auftakt des Turniers in Miami habe ich mit allen deutschen Spielern gesprochen und wir waren der Meinung, dass Patrik auch in diesem Jahr wieder das deutsche Team als Kapitän anführen soll."

Patrik Kühnen meinte: "Ich freue mich, dass mir das Team einmal mehr das Vertrauen schenkt und ich hoffe, dass wir in diesem Jahr bei der Vergabe des Titels ein Wörtchen mitreden können." (DATENCENTER: World-Group 2009 - Teams)

Kühnen kennt den Arag World Team Cup aus beiden Perspektiven, als Spieler und Coach. 1989 und 1994 gewann er als "Aktiver" den begehrten Cup und 2005 als Kapitän. Rekordsieger sind mit jeweils vier Titeln Deutschland, Schweden, Spanien und die USA.

Schüttler hatte sich bei seiner Entscheidung viel Zeit gelassen (Schüttler zeigt Kühnen die kalte Schulter), was bereits Spekulationen über ein gestörtes Verhältnis zu Kühnen ausgelöst hatte, der den Korbacher bei der Davis-Cup-Partie gegen Österreich nicht fürs zweite Einzel nominiert hatte.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel