vergrößernverkleinern
Erreichte bei den US Open 2000 das Viertelfinale: Nicolas Kiefer © imago

Völlig entkräftet muss Nicolas Kiefer in der ersten Runde aufgeben, Sabine Lisicki meistert ihr US-Open-Debüt erfolgreich.

Nur wenige Stunden nach Rainer Schüttler hat auch Nicolas Kiefer seinem olympischen Traum Tribut zollen müssen.

Bei den US Open gab der 31-Jährige aus Hannover sein Erstrundenmatch gegen Ivo Minar (Tschechien) beim Stand von 6:4, 1: 6, 4:6, 1:4 wegen völliger Erschöpfung auf.

Der Weltranglisten-20. Kiefer war ebenso wie Schüttler geschwächt von den Sommerspielen aus Peking in die USA gereist.

Auch der Korbacher Schüttler hatte am Dienstag seine Partie gegen Florent Serra (Frankreich) wegen einer Erkältung abbrechen müssen.

Lisicki nimmt erste Hürde

Dagegen erreichte die 18-jährige Sabine Lisicki bei ihrem US-Open-Debüt die zweite Runde.

Die Berlinerin bezwang in ihrer Auftaktpartie die Spanierin Maria Martinez Sanchez nach guter Leistung mit 6:3, 6:4.

In der zweiten Runde trifft die Weltranglisten-73. am Donnerstag auf die um 42 Plätze besser eingestufte Alona Bondarenko (Ukraine).

Für Julia Görges war die erste Runde dagegen Endstation. Die 21-Jährige aus Bad Oldesloe verlor das Duell mit der Französin Severine Bremond 6:7 (0:7), 4:6.

Aus zwölf mach fünf

Nach den Auftaktspielen sind damit beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres von zwölf gestarteten deutschen Profis noch fünf im Rennen. #

Vor Lisicki konnten sich am Dienstag bereits Tommy Haas und Anna-Lena Grönefeld für die nächste Runde qualifizieren.

Am Montag hatten bereits Philipp Kohlschreiber (Augsburg) sowie Qualifikant Andreas Beck (Ravensburg) den Platz als Sieger verlassen.

Das Quintett greift allerdings erst wieder am Donnerstag ins Geschehen ein.

Favoriten souverän

Auch die Favoriten gaben sich bislang beim mit 20,6 Millionen Dollar dotierten Turnier in Flushing Meadows keine Blöße.

Titelverteidiger Roger Federer (Schweiz), der die Weltranglisten-Führung an Rafael Nadal (Spanien) verloren hat, erledigte seine Pflichtaufgabe gegen Maximo Gonzalez (Argentinien) mit 6:3, 6:0, 6:3 erwartet souverän.

Zum Auftakt der Night-Session im Arthur-Ashe-Stadium hatte davor Wimbledon-Siegerin Venus Williams (USA) ihre erste Hürde gegen Samantha Stosur (Australien) mit 6:2, 6:3 gemeistert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel