Die weltweite Wirtschaftskrise hat die Australian Open in Melbourne den zweiten Hauptsponsor gekostet.

Das Kosmetik-Unternehmen (Garnier) verzichtete mit Hinweis auf die Folgen der Finanzmisere nach fünfjähriger Zusammenarbeit auf eine Verlängerung der Partnerschaft mit den Organisatoren des Grand-Slam-Turniers.

Vor dem Beauty-Artikel-Hersteller hatte bereits ein Geldinstitut sein Engagement in Melbourne beendet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel