Der tschechische Tennisprofi Ivo Minar ist wegen Dopings vom internationalen Tennisverband ITF für acht Monate gesperrt worden.

Dem 25 Jahre alten Weltranglisten-73. wurde in einer Probe vom Davis-Cup-Viertelfinale im Juli (3:2 gegen Argentinien) das verbotene Stimulans Methylhexanamin nachgewiesen.

Diese Substanz kommt in Extrakten der Geranium-Wurzel vor und wird meist über Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen. Diese Begründung brachte Minar bei seiner Anhörung vor.

Die Sperre gegen Minar endet am 10. März 2010.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel