Ein Ende der wirtschaftlichen Misere im Deutschen Tennis Bund ist kurzfristig absehbar.

Das jedenfalls behauptet DTB-Präsident Georg von Waldenfels: "Ich gehe davon aus: Ende 2009 ist der DTB schuldenfrei."

Der Jurist räumte Liquiditätsschwierigkeiten ein, die aber bereits überwunden seien.

Mit seinen Kritikern aus den Reihen einiger Landesverbände geht von Waldenfels in dem Gespräch hart ins Gericht: "Da wusste jeder zu jedem Zeitpunkt, was passiert, und war voll in die Entscheidungsprozesse mit einbezogen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel