Der Versicherungskonzern Arag wird nach der 33. Austragung der Tennis-Mannschafts-Weltmeisterschaft vom 16. bis 22. Mai 2010 in Düsseldorf sein Engagement als Hauptsponsor beenden.

Dies gab Arag-Chef Paul-Otto Faßbender am Montagabend in der NRW-Landeshauptstadt bekannt.

Der Vertrag läuft im kommenden Jahr aus. Rund eine Million jährlich soll sich der Konzern sein Engagement kosten lassen.

Die Organisatoren der WM sind nun auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor, dem vierten insgesamt nach Ambre Solaire, Peugeot und Arag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel