Spanien hat zum dritten Mal den Hopman Cup gewonnen. Im Finale der 22. inoffiziellen Mixed-WM setzten sich Maria Jose Martinez Sanchez und Tommy Robredo 2:1 gegen Großbritannien durch.

Nachdem Martinez Sanchez ihr Einzel 1:6, 6:7 (6:8) gegen Laura Robson verloren hatte, glich Robredo mit einem 1:6, 6:4, 6:3 über Andy Murray für Spanien aus.

Im entscheidenden Mixed setzten sich Martinez Sanchez/Robredo dann 7:6 (8:6), 7:5 durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel