Kim Clijsters ist in der dritten Runde der Australian Open überraschend gescheitert.Die Belgierin unterlag Nadja Petrowa aus Russland nach einer ganz schwachen Leistung mit 0:6, 1:6. Die 26-Jährige hatte zuvor in vier Partien gegen Petrowa insgesamt nur einen Satz abgegeben.

Am Freitag musste sie nach einem Match, in der ihr praktisch gar nichts gelang, bereits nach 52 Minuten ihrer Gegnerin gratulieren. Clijsters belgische Landsfrau Justine Henin setzt ihr Comeback beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres dagegen erfolgreich fort.

Die ehemalige Weltranglistenerste, die in Melbourne erst ihr zweites Turnier nach 18 Monaten Pause bestreitet, bezwang nach Anfangsproblemen die Russin Alisa Klejbanowa mit 3:6, 6:4, 6:2 und trifft im Achtelfinale nun auf Yanina Wickmeyer, die ebenfalls aus Belgien stammt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel