Björn Phau hat beim ATP-Turnier in Estoril den Einzug ins Achtelfinale erwartungsgemäß verpasst. Der 30-Jährige aus Düsseldorf musste sich dem Weltranglistenersten und an Nummer eins gesetzten Schweizer Top-Favoriten Roger Federer 3:6, 4:6 geschlagen geben.

In der mit 220.000 Dollar dotierten Frauen-Konkurrenz kam im Achtelfinale für sämtliche deutsche Starterinnen das Aus. Tatjana Malek (Bad Saulgau) verlor gegen die an Nummer sieben gesetzte Chinesin Peng Shuai 2:6, 1:6. Kristina Barrois (Stuttgart) musste sich der Australierin Jarmila Groth 6:2, 1:6, 5:7 geschlagen geben. Für Julia Görges (Bad Oldesloe) war nach dem 6:3, 5:7, 2:6 gegen Arantxa Parra Santonja aus Spanien Endstation.

"Es war nicht unbedingt ein schöner Sieg, aber das macht nichts. Ich bin nicht weit weg von meinem besten Tennis", sagte Federer, dem im dritten Vergleich mit Phau der zweite Sieg gelang. Im Achtelfinale der mit 400.000 Euro dotierten Veranstaltung trifft der Schweizer Ausnahmekönner auf den Franzosen Arnauld Clement.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel