Das frühere australische Weltklasse-Doppel Todd Woodbridge und Mark Woodforde ist am Samstag in die Hall of Fame der Tennisspieler aufgenommen worden.

"The Woodies" gewannen zwischen 1991 und 2000 61 Titel, elf davon bei Grand-Slam-Turnieren.

"Das ist ein fantastischer Tag für die Woodies. Ich weiß nicht, ob jemand von uns sich vorgenommen hatte, nur Doppel zu spielen. Wir waren gemeinsam aber einfach besser als alleine", sagte Woodforde bei der Zeremonie in Newport/USA.

Neben "The Woodies" wurden auch Gigi Fernandez (Puerto Rico) und Natalia Swerewa (Weißrussland), die zusammen 14 Grand-Slam-Titel im Doppel gewannen, mit der Aufnahme in die Hall of Fame geehrt.

Brad Parks, der Pionier des Rollstuhl-Tennis, wurde als erster Rollstuhl-Fahrer in die Ruhmeshalle aufgenommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel