Der frühere ATP-"Master" David Nalbandian (Argentinien) und die letztjährige French-Open-Siegerin Swetlana Kusnezowa (Russland) haben sich nach langer Pause in den Siegerlisten zurückgemeldet.

Der 28-jährige Nalbandian gewann das Finale von Washington gegen den an Nummer acht gesetzten Marcos Baghdatis (Zypern) mit 6:2, 7:6 (7:4) und feierte damit seinen ersten Turniersieg seit Januar 2009 in Sydney. Nalbandian war 2009 im Anschluss an eine Hüft-OP neun Monate außer Gefecht gewesen und hatte 2010 noch einmal fast drei Monate wegen einer Oberschenkelverletzung pausieren müssen.

"Ich habe eine wirklich schwere Zeit hinter mir", sagte der Masters-Sieger von 2005 und frühere Weltranglistendritte: "Es war sehr hart, das Niveau von früher wieder zu erreichen."

Nicht ganz so lange musste Swetlana Kusnezowa warten, sie hatte im Oktober 2009 in Peking ihren bis dato letzten Titel gewonnen. Ihre Finalgegnerin Agnieszka Radwanska, die sie seinerzeit auch in China geschlagen hatte, verlor nun in San Diego mit 4:6, 7:6 (9:7), 3:6.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel