Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer und der Weltranglistenerste Rafael Nadal stellen ihren großen Respekt voreinander eindrucksvoll unter Beweis. Die beiden weltbesten Tennisspieler werden am 21. Dezember 2010 in Zürich in einem Benefizmatch gegeneinander antreten. Im Hallenstadion werden zwischen 12.000 und 14.000 Zuschauer erwartet.

Der Erlös des Showkampfs kommt der Roger Federer Foundation (RFF) zu Gute. "Das zeigt, dass wir trotz der Rivalität auf dem Platz große Achtung voreinander haben. Ich schätze Rafael sehr und freue mich, dass er zugesagt hat", sagte der 29-jährige Federer am Rande der US Open in New York. Der Schweizer hatte in Flushing Meadows zwischen 2004 und 2008 fünfmal in Folge gewonnen, im vergangenen Jahr allerdings im Finale gegen den Argentinier Juan Martin del Potro verloren.

Die Förderstiftung RFF steht lokalen Hilfsorganisationen in ausgewählten Ländern der Welt bei innovativen Projekten zur Seite, für die sonst keine oder nicht ausreichende Mittel zur Verfügung stehen. Das Spiel in Zürich steht unter dem Motto "Match für Afrika".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel