Die ATP hat zwei weitere Tennisprofis wegen möglicher Ergebnismanipulation bestraft.

Die Spielergewerkschaft sprach Sperren und Geldstrafen gegen den Tschechen Frantisek Cermak und den Slowaken Michal Mertinak aus. Beide sollen auf den Ausgang von Spielen auf der ATP-Tour, allerdings nicht von eigenen Matches gewettet haben.

Beide Spieler wurden von Montag an für zwei Wochen gesperrt. Cermak muss 9450 Euro Strafe zahlen, Mertinak kam mit 1890 Euro davon. Zuvor waren bereits fünf italienische Profis gesperrt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel