Der Franzose Jo-Wilfried Tsonga hat das mit 2,27 Millionen Dollar dotierte Turnier in Paris gewonnen.

Der an 13 gesetzte Überraschungsmann schlug den argentinischen Titelverteidiger David Nalbandian mit 6:3, 4:6 und 6:4. Tsonga ist erst der dritte Franzose, der das Turnier in der französischen Hauptstadt gewinnen konnte.

Damit hat der 23-Jährige den Sprung in den Masters-Cup vom 9. bis 16. November in Schanghai geschafft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel