Nach sechs Monaten Verletzungspause ist Justine Henin mit einem Sieg zurückgekehrt.

Die ehemalige Weltranglisten-Erste bezwang am Neujahrstag die Australierin Alicia Molik beim Hopman Cup in Perth mit 6:4, 6:4. Damit brachte Henin Belgien in der Auftaktpartie der inoffiziellen Mixed-WM 1:0 in Führung.

Für die Belgierin war es das erste Match seit ihrem Wimbledon-Aus 2010. Bei der Achtelfinal- Niederlage gegen Kim Clijsters war Henin gestürzt und hatte sich dabei eine Verletzung am rechten Ellbogen zugezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel