Benjamin Becker ist als dritter deutscher Tennisprofi nach Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber in die zweite Runde der Australian Open in Melbourne eingezogen.

Der 29-Jährige bezwang am zweiten Tag des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres den an Nummer 24 gesetzten Letten Ernests Gulbis nach einer starken Leistung mit 7:6 (7:5), 6:2, 6:4.

In der nächsten Runde trifft der Orscholzer nun auf den Ukrainer Alexander Dolgopolow.

Für Michael Berrer und die Qualifikanten Denis Gremelmayr und Simon Stadler kam dagegen das Aus im Auftaktmatch. Gremelmayr unterlag dem Tschechen Radek Stepanek glatt mit 3:6, 2:6, 3:6.

Berrer musste sich dem an 32 gesetzten Spanier Guillermo Garcia-Lopez 4:6, 4:6, 6:3, 3:6 geschlagen geben. Stadler verlor 3:6, 6:7 (5:7), 4:6 gegen Gilles Muller aus Luxemburg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel