Rafael Nadal hat seinen größten Konkurrenten Roger Federer gegen anhaltende Kritik verteidigt.

"Er hat gezeigt, dass er ein Gewinner ist", sagte der Spanier in der Sporttageszeitung "AS": "Es zeugt von Mangel an Respekt und Verstand, wenn man ihn abschreibt."

Der 27-jährige Schweizer hatte die Spitzenposition im August nach viereinhalb Jahren Regentschaft an Nadal abtreten müssen.

"Ich bin mir sicher, dass Roger 2009 wieder zu alter Stärke zurückfinden wird", freut sich Nadal auf weitere Duelle mit dem US-Open-Sieger von 2008.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel