Deutschlands bester Tennisprofi Florian Mayer gehört erstmals in seiner Karriere zu den Top 20 der Weltrangliste. Nach dem Turniersieg der deutschen Mannschaft beim Power Horse World Team Cup in Düsseldorf verbesserte sich der 27-jährige Bayreuther vom 21. auf den 19. Platz.

Spitzenreiter bleibt der Spanier Rafael Nadal, der dem zweitplatzierten Seriensieger Novak Djokovic (Serbien) nach den French Open in Paris möglicherweise den Vortritt lassen muss.

Nach Mayers Aufstieg hat Deutschland wieder drei Profis in den Top 20 der Welt. Bei den Damen kletterte Straßburg-Siegerin Andrea Petkovic (Darmstadt) um drei Positionen auf Rang 12. Julia Görges (Bad Oldesloe) bleibt die Nummer 18.

Nummer eins bei den Frauen ist die Weltranglistenerste Caroline Wozniacki (Dänemark), die bei den French Open endlich den ersten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere gewinnen will. Ihrer Verfolgerin Kim Clijsters (Belgien) fehlt nach einer Knöchelverletzung und fünf Wochen Pause noch ein wenig die Spielpraxis.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel