Die ehemalige Weltranglistenerste Venus Williams hat auf dem Weg zurück zu alter Stärke noch reichlich Arbeit vor sich.

Beim Abstecher in die World TeamTennis-Liga (WTT) zog die fünfmalige Wimbledon-Gewinnerin in zwei von drei Spielen den Kürzeren, gewann mit den Washington Kastles aber dennoch 21:18 gegen Titelverteidiger Kansas City Explorers.

Williams, die zuletzt im Wimbledon-Achtelfinale an der Bulgarin Zwetana Pironkowa gescheitert war, unterlag Christina McHale (USA) im Einzel mit 4:5, danach setzte es im Doppel an der Seite von Rennae Stubbs (Australien) ein 1:5 gegen das Duo McHale/Madison Brengle (USA).

Erst im Mixed gelang der siebenmaligen Grand-Slam-Siegerin mit Leander Paes (Indien) ein Sieg, allerdings der entscheidende.

"Ich bin zufrieden. Meine Anwesenheit hier zeigt, dass ich gesund genug zum Spielen bin", sagte Williams, die bis kurz vor Wimbledon fast ein halbes Jahr wegen einer Hüftverletzung hatte pausieren müssen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel