Steffi Grafs Ehemann Andre Agassi ist in Newport/Rhode Island am Rande des ATP-Turniers in die Tennis Hall of Fame aufgenommen worden.

"Ich bin sehr geehrt, dass ich neben diesen großartigen Spielern in die Hall of Fame aufgenommen wurde", sagte der 41-Jährige, der seine Karriere vor fünf Jahren beendet hatte:

"Tennis hat mir alles im Leben gegeben, nicht zuletzt meine Ehefrau. "

Damit sind Agassi und Graf nun auch in der Ruhmeshalle vereint. Die frühere Weltranglistenerste war 2004 in den Kreis der besten Tennis-Profis aller Zeiten aufgenommen worden.

Agassi gehört zum erlesenen Kreis von sechs Spielern, die alle vier Grand-Slam-Turniere gewinnen konnten.

Der US-Amerikaner siegte in seiner gut 20 Jahre dauernden Karriere viermal bei den Australian Open, zweimal bei den US Open sowie je einmal in Wimbledon und bei den French Open.

Außerdem führte der 60-malige Turniersieger 101 Wochen lang die Weltrangliste an und triumphierte zweimal mit den USA im Davis Cup.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel