Die ehemals beste deutsche Tennisspielerin Anna-Lena Grönefeld hat die Trennung von ihrem Trainer Dirk Dier dementiert.

"Richtig ist, dass ich nach meiner Entscheidung in Zukunft mein Augenmerk in erster Linie auf das Doppel zu legen, noch nach der optimalen Lösung bezüglich Trainingsstandort suche und ich mit Dirk so verblieben bin, dass wir in den kommenden Wochen eine Entscheidung treffen werden, was unsere sportliche Zusammenarbeit anbelangt", teilte die 26-Jährige mit.

In der vergangenen Woche hatte Grönefeld verkündet, fortan nur noch Doppel zu spielen.

Momentan trainiert sie probehalber für zwei Wochen im Leistungsstützpunkt des niedersächsischen Verbandes in Hannover.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel