Der Deutsche Tennis Bund (DTB) bekommt am Sonntag mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen neuen Präsidenten.

Wie aus DTB-Kreisen am Samstag verlautete, wird Amtsinhaber Georg von Waldenfels aller Voraussicht nach noch vor der Wahl am Sonntag in Berlin seine erneute Kandidatur zurückziehen.

Damit wäre nach derzeitigem Stand der Dinge Investmentbanker Karl Altenburg der einzige Anwärter auf den Posten des DTB-Präsidenten.

In einer internen Abstimmung stellten die Vertreter der Landesverbände am Samstag den Antrag des Präsidiums auf eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um 20 Cent vorläufig zurück.

Waldenfels, seit Dezember 1999 im Amt, hatte seine Kandidatur unter anderem mit der sofortigen Durchsetzung dieses Antrags verknüpft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel