Tommy Haas hatte 143 Tage kein offizielles Tennismatch mehr gespielt, aber von dieser Zwangspause war nichts zu sehen. Souverän zog der gebürtige Hamburger mit einem 6:3, 6:3, 6:4 über den Argentinier Eduardo Schwank in die zweite Runde der Australian Open ein.

"Es ist immer wieder schwierig, nach so langer Zeit zurückzukommen", sagte der 30-Jährige, "ich war tierisch nervös und bin sehr froh, dass es ganz gut lief."

Haas komplettierte mit seinem Erfolg das ordentliche Ergebnis der deutschen Spieler in der Auftaktrunde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel